Jobsuche: Berechnungsingenieur / Entwicklungsingenieur / FEM / MKS – PLZ 73**** oder bundesweit

Für weitere Informationen zum Kandidaten senden Sie uns ihre Fragen über das Kommentarfeld.
Nennen Sie uns bitte die Profilnummer: 10504

Unser Kandidat schreibt über sich:

Sehr geehrter Damen und Herren,
schon im Studium haben mich die Themengebiete der Konstruktion sowie Festigkeitsberechnung
besonders interessiert. Neben meinen herausragenden Leistungen in den entsprechenden
Modulen, habe ich ein Semester in der Konstruktionsphase des ‚Rennstalls‘, dem Formula-Student
Team der Hochschule Esslingen mitgewirkt. Außerdem war ich Mitglied eines erfolgreich
abgeschlossenen Forschungsprojektes, welches sich mit der korrekten Betriebsfestigkeitsauslegung für E-Motoren beschäftigt. Dabei konnte ich schon erste praktische Erfahrungen in der Entwicklung, Konstruktion und Berechnung im Laufe des Studiums erlangen.

Während meines Praktikums sowie anschließender Werkstudententätigkeit bei der Daimler AG in
der Abteilung für Triebwerkskonstruktion habe ich Berufserfahrung in der Konstruktion gesammelt.
Ein wichtiger Bestandteil meiner Konstruktionsarbeit war die Kommunikation mit Kollegen aus anderen Abteilungen, wie etwa aus der Berechnung und Einkauf, zur Abstimmung des gemeinsamen Vorgehens während der Bauteilentwicklung. Hierbei habe ich neben den CAD und Dokumentationsprogrammen gelernt, wie wichtig der Austausch mit anderen Projektmitarbeitern ist. Beispielweise konnte ich durch eine genaue Abstimmung mit einem Kollegen aus der Mechanik ein vorangegangenes Missverständnis aufklären, welches eine spätere Kollision zweier Bauteile zur Folge gehabt hätte.

Durch meine Abschlussarbeiten und Werkstudententätigkeit in der Abteilung für die Powertrain-Berechnung der Daimler AG habe ich die gängigen Berechnungstools und -prozesse kennengelernt. Hierbei habe ich tiefe Kenntnisse in die praktische Festigkeitsberechnung mit Hilfe
der FEM sowie der Reibungsanalyse mittels elastohydrodynamischer Simulation erlangt. Bei solch
komplexen Thematiken konnte ich unter Beweis stellen, dass ich mich auch in komplizierte
Sachverhalte schnell einarbeiten kann.

Ein Beleg für meine zuverlässige und hervorragende Arbeit ist meine Aufnahme in ein Projektteam der Daimler AG. Dort habe ich neue Erkenntnisse im Bereich der fertigungsbedingten Schädigungen von Kurbelwellen aufgedeckt und somit die Schädigungsursache eingegrenzt und das Projekt vorangetrieben.

Durch meine effiziente und gewissenhafte Arbeitsweise, die mich bisher stressige Situationen
immer sehr gut bewältigen ließ, werde ich von dem gesamten Team geschätzt, vollwertig integriert
und mit Aufgaben höherer Verantwortung, wie die Aufnahme in das Projektteam, betraut.

Ich bin überzeugt, dass ich Ihr Team mit meinen fachlichen Kenntnissen bereichern werde und
freue mich über ein persönliches Gespräch mit Ihnen, bei dem Sie mich genauer kennenlernen
und sich von mir überzeugen können.

Mit freundlichen Gruß

Kenntnisse und Interessen
– Fremdsprachen Deutsch (Muttersprache)
-. Englisch (sehr gut)
– Betriebssysteme Windows (Fortgeschritten)
– Linux (erweiterte Grundkenntnisse)
– IT-Kenntnisse MS Office (sehr gut)
– Dokumentationssysteme Engineering Client – Smaragd (gut)
– Dialog (gut)
– CAD-Programme Catia V5 (gut)
– Autodesk AutoCAD / Inventor (gut)
– Siemens NX (sehr gut)
– Simulations- und Berechnungstools MATLAB & SIMULINK (gut)
– Abaqus (gut)
– Medina (gut)
– Ansys (gut)
– Nastran (gut)
– IST FIRST (gut)
– Animator (gut)

Sonstiges
– Führerschein Klasse B

 

Beitrag empfehlen..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.